Ab Juni 2020 dürfen wir öffnen und es darf wieder getanzt werden!

 

Der Unterricht findet laut Stundenplan statt.

 

Wir bitten, die nachfolgenden Regeln durchzulesen.

 

Dieses Hygienekonzept gilt es vor / während / nach dem Unterricht zu beachten.

 

Das Trainerteam besteht aus einer Ärztin und medizinisch Geschulten. Zu Beginn jeder Kurseinheit werden die TänzerInnen auf den korrekten Umgang hinsichtlich der Hygienemaßnahmen hingewiesen. Ein effizienter Umgang mit MNS wird besprochen. Ebenso wird den Schülern von „DANCE! Alles außer Standard“ in der ersten Einheit nach Eröffnung der Ablauf einer richtigen chirurgischen Händedesinfektion gezeigt.

 

Distanzregeln

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) bitte das Kind nicht zum Tanzunterricht bringen.

  • Mindestens 1 Meter Abstand halten

  • Die Tänzer kommen bereits fertig mit Trainingsbekleidung zum Studio - Umkleide soll nicht im Studio genutzt werden

  • Aufenthalt in den Umkleiden für Schülerinnen, Eltern, Begleitpersonen und Geschwisterkinder ist untersagt. Bei den Kinderkursen wird die Eingangstür durchgehend offen sein und Eltern warten vor der Tür

  • Die Tänzer kommen 5 Minuten vor Beginn des Unterrichts und warten vor der Eingangstür. Es wird darauf geachtet, dass es beim Gruppen- /Klassenwechsel zu keinen Begegnungen kommt. Daher werden die Tänzer nach Ende des Kurses das Tanzstudio verlassen. Nach erfolgter Reinigung und Lüftung (siehe Hygieneregeln) dürfen die Tänzer des nächsten Kurses nach Aufruf das Studio betreten.

Hygieneregeln

  • Beim Betreten und Verlassen des Studios müssen im Vorraum die Hände desinfiziert werden

  • Das Studio sorgt vor und während den Pausen bzw Klassenwechsel für eine Reinigung der Ballettstangen, Türklinken und Toiletten

  • In jeder Pause zwischen den Kursen, aber auch während dem laufendem Unterricht, werden Stoßlüftungen bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster und die Eingangstür über mehrere Minuten vorgenommen. Zusätzlich werden während des gesamten Unterrichts die Fenster vollständig geöffnet sein. Weiters ist eine effektive raumlufttechnische Anlage (Lüftungsanlage) vorhanden.

  • Es sind ausschliesslich eigene Trainingsutensilien zu nutzen (Theraband, Trinkflaschen, etc)

  • Die Eltern sorgen dafür, dass die Kinder auf die Hygiene achten und auf die Regeln eingeschult sind

  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen. Anschließend sollte eine Desinfektion erfolgen. 

Maskenpflicht

  • Mund-Nasen-Schutz (MNS) sind beim Zugang und Abgang sowie in der Garderobe zu tragen. Damit können Tröpfchen, die man z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, abgefangen werden.

  • Im Unterricht ist das Tragen von Masken bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich.

  • Ausgenommen von der Maskenpflicht sind „Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann“, laut Verordnung.

Bei Fragen, Unklarheiten oder weiteren Informationen bitte unter 0664/4883330 melden oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

________________________________________________________________________________________